„Das Fröschle sucht mit seinem Kumpel, dem Bär, einen Schatz und ihr helft ihm dabei.“ Unter diesem Motto luden Kathrin Lehmann, Jugendleitung der DJK, sowie Marlen Engelmann und Isabell Schwarz, Zunfträte der Bärenzunft, die Kinder zur Schatzsuche im Rahmen des Oberharmersbacher Kindersommers ein. 15 Kinder starteten mit ihren Betreuern die Suche an der Reichstallhalle, von wo aus es in den kühleren Wald an der Katzenhalde ging. Die Kinder bekamen nacheinander Hinweise und Aufgaben, die es zu lösen galt um so dem Schatz immer näher zu kommen. Zu Beginn mussten sich alle Kinder einen Wanderstock suchen, der nach jeder erfüllten Aufgabe mit einem bunten Band geschmückt wurde. Bei der Suche galt es, einen Tannenzweig zu finden, Hinweisbilder zu suchen, zu zählen und in entsprechender Anzahl Steine zu sammeln um daraus ein Bild zulegen, Tannenzapfenweitwurf und den steilen Weg zum oberen Pavillon zu bewältigen. So wurden die Stöcke der Kinder mit jeder bewältigten Aufgabe immer farbenfroher. Am oberen Pavillon wurde die wohl verdiente Vesperpause gemacht und alle genossen den tollen Ausblick über Oberharmersbach. Nicht nur die Kinder waren stolz darauf, soweit hoch gelaufen zu sein, und erstaunt darüber, wie sich der Blickwinkel veränderte. Nach der Pause wurde weiter eifrig nach dem Schatz gesucht, der schließlich nach dem letzten gefundenen Hinweis „das Ziel ist der Start“ an der Reichstallhalle in einem Versteck gefunden wurde. Ein toller und gelungener Nachmittag mit ganz viel Spaß und Begeisterung ging für die Kinder und Betreuerinnen vorbei.