DJK News

2019-02-11
Nach den beiden Niederlagen der Verbandsliga-Herren in Ottenau und in Freiburg konnte am Samstagabend in heimischer Halle gegen die ebenfalls im Abstiegskampf steckende TTG Furtwangen mit 9:6 nach langer Zeit mal wieder ein Sieg gefeiert werden, welcher wichtig war um den Anschluss an den Relegationsplatz zu halten.
Die Punkte für die DJK holten: Axel Lehmann (1), Simon Lehmann (2), Martin Bajer (2), Werner Lehmann (2), Fabian Isenmann (1), Doppel S. u. W. Lehmann (1).
Im Moment hat man wie Furtwangen 7 Punkte auf dem Konto. Bei einem Spiel mehr und mit dem schlechteren Spielverhältnis ist das Team allerdings immer noch Tabellenletzter. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nach wie vor 3 Punkte.
Die nächste Partie ist am Sonntag, 17.02. um 14.00 Uhr in gegnerischer Halle beim Tabellenführer Rastatt.
Drei Tage später am 20.02. steigt um 20.00 Uhr in der Reichstalhalle das Pokal-Halbfinale gegen den eine Liga höher agierenden Badenligisten TTSF Hohberg 1.
Die 2. Herrenmannschaft ging gegen den klaren Favoriten TTC Oberkirch-Haslach an die Platten. Nach der klaren 9:1 Niederlage aus der Vorrunde wollte man dieses Mal mehr Gegenwehr bieten. Allerdings lag man schnell mit 2:5 zurück. Bei diesem Spielstand ging allerdings ein Ruck durch die Mannschaft und die anschließenden 6 Spiele konnten teils knapp gewonnen werden. Somit war das Spiel gedreht und der Mannschaft fehlte noch ein Punkt zum Sieg über den Tabellenzweiten. Thomas Schwarz im hinteren Paarkreuz konnte den Sack nicht zumachen. Den Siegpunkt holte schließlich der Nachwuchsspieler Max Huber mit einem Sieg im fünften Satz in der Verlängerung - dramatischer und knapper war kaum möglich.
Die Punkte holten: Sascha Walter (1), Marcel Benz (2), Markus Schnaiter (1), Udo Walter (1), Thomas Schwarz (1), Max Huber (2), Doppel S. und U. Walter (1).
Somit haben die Herren 2 nun 6 Punkte Abstand zu einem direkten Abstiegplatz. In 2 der 4 verbleibenden Spiele steht man einem schlechter platzierten Team gegenüber, wodurch der Klassenerhalt aus eigener Kraft errungen werden kann und nach diesem unerwarteten Sieg in greifbare Nähe gerückt ist.


2019-01-18
Am letzten Samstag startete die Herrenmannschaft mit einem 8:8 in Konstanz in die Rückrunde. Nachdem die Konstanzer in den letzten beiden Spielen zwei Mal knapp mit 9.7 geschlagen wurden, kamen die Jungs dieses Mal nicth über ein Unentschieden hinaus - wobei man erwähnen muss, dass nach dem Spielverlauf das Optimum herausgeholt wurde. Bei den Gastgebern vom Bodensee kam ein längere Zeit verletzter Spieler zurück während unsere Mannschaft ersatzgeschwächt ohne die Nummer 2 Fabian Mühlhaus antreten musste. Die Punkte holten Axel Lehmann (2), Martin Bajer (2), Simon Lehmann (1), Doppel A. Lehmann/Bajer (2) und das Doppel S. und W. Lehmann (1).
Zu Saisonbeginn musste das Team den Weggang von simon Armbruster verkraften, der wieder zurück nach Bad Peterstal wechselte. Für ihn rückte Fabian Isenmann nach. So war von Anfang an klar, dass es eine richtig schwere Saison werden würde. Das Maximalziel war das erneute Erreichen des Relegationsplatzes. Nach Abschluss der Vorrunde stand man mit 4 Punkten nach Siegen gegen Konstanz und Singen allerdings am Tabellenende.
Im Moment beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz 3 Punkte. Aktuell hält diesen Platz die Mannschaft aus Ottenau, welche der nächste Gegner im direkten Abstiegskampf unserer Mannschaft sein wird. Mit einem Sieg beim Gastspiel in Ottenau am Sonntag, den 27.01.2019 um 14 Uhr könnte die Situation entscheiden verbessert werden!
Zwei Tage zuvor, am Freitag den 25.01.2019 um 20 Uhr steht noch das Viertelfinalspiel im Bezirkspokal Herren A beim Ligakonkurrenten in Oberschopfheim auf dem Plan.
Fans sind jeweils herzlich willkommen!

2019-01-13
Mit 11 Spielern und 4 Betreuern war unser Verein bei der 2-tägigen Veranstaltung mit insgesamt 125 Teilnehmern vertreten. Hier galt es, sich für die Bezirks-Endrangliste im März zu qualifizieren. Am Samstag spielten Kim Hättig, Sarah Herrmann, Simon Volk und Marc-René Pfend. Am Sonntag spielten Sophia Huber, Lara und Tom Lehmann, Hannah und Max Huber, Yannick Pfend und Luca Gießler.  Am Ende qualifiziert für die Endrangliste in Nonnenweier haben sich alle 6 Mädchen und 2 Jungs (Max Huber und Luca Gießler). Lara Lehmann wurde vom Verband freigestellt bis zur Südbadischen Verbandsrangliste Top16 und muss in Nonnenweier somit nicht antreten.
2019 01 13 ZWranglistevon links: Sophia Huber, Tom Lehmann, Hannah Huber, Max Huber, Yannick Pfend, Lara Lehmann, vorne Luca Gießler

2019-01-15
Anstelle vom wöchentlichen Spiel-, Sport- und Spaßprogramm haben die Leiterinnen des Kinderturnens gemeinsam mit Gemeindereferentin Frau Müller eine weihnachtliche Lichterfeier am 17. Dezember 2018 in der Kirche vorbereitet unter dem Thema „Licht. Licht. Licht, es werde Licht.“
Die Kinder haben Texte, Gebete und Fürbitten gelesen und viele Kerzen angezündet. Nachdem die Geschichte „das Weihnachtslicht“ vorgelesen wurde, haben die Kinder eine Lichtermeditation gemacht. Zum Schluss bekam jeder noch eine Herzenswunschkerze mit nach Hause und bei Punsch und Gebäck ließ man den Abend gemütlich ausklingen.

Seite 1 von 25

  • zuletzt aktualisiert Montag 11. Februar 2019, 18:25:40.

Free Joomla! template by Age Themes